Freitag, 22. Januar 2016

Ida und die "Puppenmathematik"

Darf ich vorstellen? Das ist Ida, eine 35 cm große Schnuckele Stoffpuppe mit schwedenblonden Haaren (pflanzengefärbt mit Birkenblättern, die mir eine liebe Freundin letzten Sommer aus Schweden mitgebracht hat) und ihrem 5-teiligen Bekleidungsset. 



Ida ist meine allererste 35 cm große Schnuckele Stoffpuppe - ihre Kleidung habe ich für sie maßangefertigt ;) 



Hinten wird das Kleidchen aus dem roten Baumwollestoff mit den weißen Minipunkten (aus dem Hause Westfalenstoffe) mit 2 verdeckten Druckknöpfen geschlossen.


Unter ihrem Kleidchen trägt Ida eine hellblau-weiß geringelte Unterhose aus Bio Baumwolle Interlock ...

... sowie weiße Leggins aus Bio Baumwolle Nicki. Ihre Häkelschuhe habe ich aus mit Walnusshüllen pflanzengefärbtem Baby Merino Garn und Bio Wollfilz hergestellt. 



Und hier kommen noch ein paar Fotos von Ida mit ihrer geliebten Schürze:



Ida hat bereits ein Zuhause gefunden - vielen herzlichen Dank!

Diese 35 cm großen Schnuckele Stoffpuppen biete ich ab sofort zusätzlich zu den Puppengrößen 30, 40 und 50 cm an. 

Warum? Hm, machen wir einen kleinen "Ausflug in die "Puppenmathematik"!

Ich starte am besten mal ganz vorne - also zeitlich gesehen: 
Als ich angefangen habe, Puppen zu nähen, da war ich so glücklich mit dem allerersten von mir verwendeten Puppenschnittmuster, dass ich lange Zeit gar nicht an andere Modelle oder Größen gedacht habe. Meine allerersten Puppen waren 25 bis 30 cm groß bzw. klein und sehr handlich - vor allem also prima Spielpuppen. Bei uns Zuhause ritten sie als Superhelden oder Jedi Ritter verkleidet meistens auf den Lieblingskuscheltieren, retteten gefangene Prinzessinnen und kämpften gegen Bösewichte - natürlich stets mit Happy End (puh!). Als ich nach größeren Puppen gefragt wurde, dachte ich, dass es doch nicht so schwer sein sollte, ausgehend von einem Basisschnittmuster durch Verkleinern und Vergrößern desselben eine Vielfalt von Puppengrößen anbieten zu können. 

Wer meine E-books kennt, der weiß, für welche Basisgröße ich mich entschieden habe: 40 cm. Dies ist nach meinem aktuellen Erfahrungsstand auch die beliebteste Puppengröße. Verkleinert man das Schnittmuster auf 75 %, so erhält man eine 30 cm große Puppe. Beim Vergrößern auf 125 % erreicht die Puppe eine Größe von 50 cm. Ist man erst einmal in diese "Puppenmathematik" eingestiegen, dann fällt einem auf, dass diese drei Puppengrößen nebeneinander aussehen wie Puppengeschwister. Als ich eines Tages überlegte, in welchem Alter diese drei Puppengeschwister wohl sein könnten, und wieder anfing zu rechnen (ihr merkt schon, ich mag Zahlen ganz gerne), ist mir aufgefallen, dass man einen realistischen Maßstab von 1:3 ansetzen könnte, das heißt also 1 Puppenzentimeter entspricht 3 Menschenzentimetern.

Eine 30 cm große Babypuppe würde also ein 90 cm großes Kleinkind im Alter von ungefähr 1 1/2 Jahren darstellen. 

Das 40 cm große Puppenkind entspräche einem 120 cm großen und damit ca. 6 Jahre alten Kind. 

Und  bei der Puppengröße von 50 cm wären wir mit 150 cm Körpergröße bei einem schon 10 bis 11-jährigen Kind. 

Es fällt gleich auf: Das Kindergartenkind kommt bei diesen 10 cm Abständen zwischen den einzelnen Puppengrößen definitiv zu kurz (im wahrsten Sinne des Wortes). Deshalb bin ich sehr froh, ab sofort auch 35 cm große Puppenkinder anbieten zu können. Sie entsprechen einem 105 cm großen Kindergartenkind im Alter von 3 bis 4 Jahren - wie Ida!

Nun ist aber gut mit der ganzen Rechnerei! Ich hoffe, der "kleine Ausflug in die Puppenmathematik" war erholsam ;) und wünsche allen ein schönes Wochenende!

Ich melde mich nächste Woche mit Idas großem Bruder wieder... :)

Bis bald und farbenfrohe Grüße,

Jenny

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier ist Platz für Kommentare und Anregungen: