Sonntag, 26. April 2020

Puppen Knubbelfüße DIY

Da ich immer wieder gefragt werde, wie ich denn bei den Gliederpuppen die "Knubbelfüße" nähe, und ich neulich ein paar Fotos zu meiner Antwort knipsen konnte, möchte ich das heute mal in dieser kostenlosen Anleitung hier in meinem Blog zeigen. Sie ergänzt das hier erhältliche E-Book mit der Anleitung für die Gliederpuppen. Ausgangspunkt ist also das darin enthaltene Schnittmuster für das Bein einer 40 cm (Baby) Gliederpuppe. Auf dem Foto hier sieht man links meine Modellpuppe Lina, genäht nach dem auf mit Hilfe eines Fotokopierers auf 75 % verkleinerten Schnittmuster für die Baby Gliederpuppe. Rechts davon hält ihre große Schwester Lena ihr "Knubbelfuß-Bein" ins Bild. Ich denke, man kann ganz gut erkennen, dass die Knubbelfüße vorne breiter sind als die nach dem Gliederpuppen Schnittmuster genähten Füße. 


Wie kann man nun dieses Schnittmuster aus dem (Baby) Gliederpuppen E-Book so abändern, dass man diese Knubbelfüße erhält? Das ist eigentlich ganz einfach, denn man muss nur das Schnittmuster der Beine (funktioniert übrigens bei den geraden Beinen der Gliederpuppen genauso wie bei den angewinkelten Baby Gliederpuppen Beinchen) im Bereich der Füße verändern - und zwar so:


Man nimmt das Schnittmuster für die Beine und verlängert es vorne im Bereich des Fußes so, dass statt der Fußspitze eine gerade senkrechte Linie gezogen wird, s. Foto oben.



Dann wird das Bein nach der Vorlage dieses veränderten Schnittmusters genäht - mit Ausnahme des vorderen Bereichs der geraden senkrechten Linie. Dieser Bereich bleibt offen, s. Foto oben.


Anschließend legt und heftet man mit ein paar Stecknadeln in diesem vorderen Bereich die beiden Stoffschichten so aufeinander, dass die Nähte jeweils in der Mitte und direkt aufeinander liegen, s. Foto oben.



Nun fertigt man sich eine Schablone an oder zeichnet freihändig mit einem Kreidestift an den beiden Außenseiten dieser Fußöffnung eine schön abgerundete Nahtlinie auf, s. Foto oben.



An dieser Linie näht man anschließend entlang (wie immer mit einem dehnbaren Jerseystich) und schneidet den Puppentrikot mit einer kleinen Saumzugabe ab, s. Foto oben. 



Anschließend wird der genähte Puppentrikot Bezug für das Beinchen gewendet, s. Foto oben.



Zum Füllen der Knubbelfüße formt man am besten 2 gleich große Füllungen aus Schurwolle Vlies mit der Filznadel, s. Foto oben. 


Der Rest des Beinchens wird ganz normal mit Stopfwolle befüllt. Auf dem Foto oben sieht man links das helle "Knubbelfuß-Bein" meiner Modellpuppe Lena von vorne und rechts das fertig befüllte "Knubbelfuß Bein" im mittleren Hautfarbton von der Seite. Das zweite "Knubbelfuß-Bein" der Gliederpuppe wird genau auf die gleiche Weise angefertigt und anschließend - wie in dem Gliederpuppen E-book gezeigt - mit dem Bauchteil der Puppe verbunden.

Viel Freude beim Gestalten der Knubbelfüße und alles Gute!

Passt gut auf euch und eure Lieben auf und bleibt gesund!

Mit farbenfrohen Grüßen,

Jenny