Freitag, 2. September 2016

5 herbstliche Mini Babypuppen

habe ich aus der August Sommerpause mitgebracht. Meine Lieben und ich sind zum ersten Mal per Schiff gereist, das während der Tour rund um die Küsten der Ostsee auch unser Zuhause war. Fragt nicht, wie viel Überwindung mich das gekostet hat - wo ich mich als sehr erdverbundener Mensch doch eigentlich nur mit beiden Beinen fest auf dem Boden so richtig wohl fühle... Aber was soll ich sagen? Ich habe mich von der Euphorie meiner 3 Männer (also gemeint ist damit immer mein Ehemann und unsere beiden Jungs) anstecken lassen und bin spätestens nach dem ersten schweren Sturm auf dem Meer mit Windstärken von 10 bis 12 zum Seebär/ zur Seebärin mutiert. Ich hatte vor Betreten des Schiffes so gehofft und gebetet, dass mir das erspart bleiben würde. Meine Freundinnen haben versucht, mich damit beruhigen, dass schwere Stürme auf der Ostsee während der Sommermonate eine absolute Ausnahme wären. Aber ihr wisst, wie das ist im Leben: Je mehr ihr euch vor etwas fürchtet, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass es euch begegnet. Bei uns fand diese Begegnung gleich am zweiten Tag unserer Schiffsreise statt. Aber das ist eine andere Geschichte, auf die ich noch zurückkommen werde, denn sie hat mich ebenfalls inspiriert. Heute möchte ich euch erst einmal zeigen, zu was mich ein weiterer Höhepunkt in Sachen Naturerlebnis inspiriert hat:



Diese neuen herbstlichen Mini Babypuppen haben einen naturweißen Strampelanzug und rote Babymützchen (mit feinen Bindebändern, also zum An- und Ausziehen) im Fliegenpilz Design



Wie immer sind sie ca. 10 cm groß und haben Haare aus meinem pflanzengefärbten Puppenmohair (der Farbton ist goldblond), die zu frechen kleinen Zöpfchen geflochten sind. 



Der Strampelanzug ist wieder aus Bio Baumwolle Nicki mit einem applizierten Herzchen aus Bioland Schurwollefilz. Genäht habe ich sie aus dem Bio Baumwolle Puppentrikot im Farbton apricot. Ihre Füllung besteht aus Kapokfasern, Holz und Sisal, was sie sehr beweglich macht. Sie können also nicht nur stehen und sitzen, sondern auch z. B. krabbeln... 



Die Idee zu diesen neuen Minis kam mir, als wir in Helsinki/Finnland angelegt haben und eine wunderschöne Zeit im nahe gelegenen Nuuksio Nationalpark in Espoo verbracht haben. 




In dieser Naturidylle haben wir jede Menge wilde Beeren gepflückt und genascht sowie viel über Pilze gelernt. 

Dabei ist uns auch dieser hier begegnet:



Man sollte von ihm natürlich die Finger lassen - aber ist er nicht hübsch mit seinem roten Mützchen? 

Wer sehen möchte, wer und was uns sonst noch alles auf unserer Schiffsreise rund um die Ostsee begegnet ist, der findet einen kleinen Fotorückblick auf meiner Instagram Seite

Die neuen Minis mit ihren roten Käppchen könnt ihr ab sofort hier in meinem Internetshop adoptieren. Es gibt 2 mit blauen Augen, 2 mit grünen Augen und ein Püppchen mit braunen Augen. Ich bin schon sehr gespannt, wohin die Kleinen verreisen dürfen.


Aktualisierung: Alle Mini Babypuppen haben jetzt schon ein Zuhause gefunden. Ich danke euch allen sehr! Und wenn es dieses Mal nicht geklappt haben sollte, nicht traurig sein: Anfang Oktober gibt es die nächsten Minis. Und für November/ Dezember habe ich eine Sonderedition geplant. Vielleicht sind es dann auch mal mehr als 5 im Monat. Ich gebe mein Bestes und danke euch für´s Daumendrücken, dass das mit der Zeitplanung alles so klappt wie ich gerne möchte...




So, ich freue mich auf eine wunderschöne kreative Herbstzeit mit euch! Es gibt noch einige Ideen in meinem Gepäck - z. B. eine neue DIY Serie mit Bekleidungsvariationen aus meinen E-books und anderen Dingen, die Schnuckele Stoff- und Gliederpuppen im kommenden Herbst und zum Schlafengehen so brauchen. Und da schließt sich jetzt auch der Kreis zum Anfang dieses Posts, denn ich werde euch dabei einen kleinen Mutmacher vorstellen, der Angst auflösen kann. Es soll ja Puppenkinder geben, die Angst vor einem Monster unter dem Puppenbett haben ;) Und es soll Erwachsene geben, die Angst vor schaukelnden Schiffen und Stürmen haben. Ts, ts, ts... Da hilft so ein kleiner Mutmacher in aller Regel. Also bei mir hat er geholfen: Ich bin jetzt nämlich schwindelfrei und absolut seetauglich :)

Nachtrag: Sorgen, dass ich dabei etwas bereits Veröffentlichtes kopieren könnte oder wollen würde, sind völlig unbegründet und konnten von mir inzwischen hoffentlich ausgeräumt werden. 

Ahoi - und ein schönes Wochenende euch allen. Bis bald und farbenfrohe Grüße,

Jennifer

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier ist Platz für Kommentare und Anregungen: