Mittwoch, 13. Juli 2016

Puppen Sommerkleidchen DIY

Weiter geht es mit der Reihe "Alles für den Puppensommer" und meinen Musen und Puppenschwestern Lina und Lena. Lina ist übrigens die Baby Modellpuppe aus meinem E-book zum Nähen von Schnuckele Gliederpuppen (dies ist der Link zum Angebot in meinem Shop). Und Lena ist die allererste von mir handgemachte Herzle Gliederpuppe. Vor 2 Wochen habe ich hier im Blog (bitte klicken) gezeigt, wie man ganz einfach auf der Grundlage meines E-books für einfach zu nähende Puppenkleidung (dieser Link führt direkt zur Anleitung mit dem Schnittmuster) sommerliche Puppenbadewäsche für den Ausflug ins Schwimmbad, an den See oder zum Strand nähen kann. Im Blogpost von letzter Woche (hier klicken) ging es darum, wie man auf der Grundlage meines E-books zum Häkeln und Gestalten von Puppenhaarperücken (dies ist der Link) einen Puppensonnenhut aus Natur- oder Raffiabast häkeln kann. Heute bekamen Lina und Lena endlich die neuen Sommerkleidchen aus diesen wunderschönen japanischen Baumwollstoffen:


Linas Kleidchen (grün, links auf dem Foto) ist wie in der Anleitung für einfach zu nähende Puppenkleidung beschrieben genäht - nach dem wegen ihrer Größe von 30 cm auf 75 % fotokopierten Schnittmuster des Tunikakleids. Den Zuschnitt der beiden Ärmel habe ich um einige Zentimeter verkürzt, denn anders als in der Anleitung sollten es ja kurze Ärmel werden - außerdem mit Gummiband im Ärmelsaum (mehr dazu gleich).

Lenas Kleidchen (gelb, rechts) hat noch kürzere Ärmel bekommen - sogenannte "Flügelchen".

Hier sieht man die beiden von mir per Hand auf das Originalschnittmuster aufgezeichneten Zuschnittlinien: 


Bei so kleinen Ärmeln mit Gummiband im Saumtunnel empfiehlt es sich, zuerst die Ärmelkante zu versäubern (mit der Overlock oder einem kleinen Zick-Zack Stich der Nähmaschine), dann umzuschlagen und den Tunnel zu nähen und das vorher an der Puppe abgemessene Gummiband mit Hilfe einer Sicherheitsnadel durch den Tunnel hindurch zu ziehen und an beiden Enden mit ein paar kleinen Zick-zack Stichen zu fixieren BEVOR man die beiden Seitennähte des Tunikakleidchens macht:


Und auch bei den Flügelchen ist es ratsam, zuerst den Ärmelsaum komplett fertig zu nähen. Hier bei Lenas Sommerkleidchen habe ich noch eine Zackenlitze am Ärmelsaum angenäht - sogar noch vor dem Zusammennähen mit dem Vorder- und Rückenteil des Tunikakleidchens:


Diese Zackenlitze habe ich auch am Saum der Puppenkleidchen festgenäht. Ansonsten ist alles so genäht wie in der Anleitung mit Fotos zu jedem einzelnen Arbeitsschritt erklärt.

Lina ist sehr glücklich mit ihrem neuen Sommerkleidchen


und wollte es - ebenso wie den Sonnenhut - selbst beim Nachmittagsschläfchen unbedingt anbehalten...


Und Lena meinte auch schon, dass sie ihr Flügelärmelkleid diesen Sommer nicht mehr ausziehen möchte - außer natürlich beim Schwimmen. 


Aber drunter trägt Lena ja praktischerweise immer noch ihren Retro-Badeanzug - für alle Fälle :) 

Beide Sommerkleidchen können übrigens dank Gummiband rund um den Halsausschnitt ganz einfach über den Puppenkopf an- und ausgezogen werden.

Nächste Woche möchte ich mit euch zusammen noch Flip-Flops bzw. Sommersandalen aus Kork und Wollfilz machen. Und ich würde mich sehr freuen, wenn ihr wieder dabei seid. Und wenn´s euch gefallen oder interessiert hat, dann freue ich mich über jeden noch so kleinen oder kurzen Kommentar :)

Ganz lieben Dank und farbenfrohe sommerliche Grüße,

eure 
Jenny

Kommentare:

  1. Oh, vielen Dank für diese schöne Anleitung, die werde ich ganz bald ausprobieren! Ich bin auch schon ganz gespannt auf die Sandalen ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jenny,
      ganz herzlichen Dank für deine liebe Rückmeldung zum Blogpost! Schön, dass die sommerliche Ergänzung zum Puppenkleidung E-book genau zur richtigen Zeit für euer Puppenkind kommt. Und oh ja, Lina, Lena und ich freuen uns auch schon auf die Sandalen und Flip-Flops zu den Sommerkleidchen.
      Bis bald, liebe Grüße und eine schöne Woche noch dir und deinen Lieben,
      Jennifer

      Löschen
  2. Ich freue mich auch schon sehr auf die Flip Flops und bin ganz gespannt....:)liebe Grüße Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Frauke,

      ganz herzlichen Dank für diese wunderbare Motivation, heute an unserem letzten Schultag vor den Sommerferien mit der Anleitung für die Flip-Flops und Sandalen weiter zu machen :) Bis (voraussichtlich und hoffentlich) heute Abend hier im Blog und liebe Grüße,
      Jennifer

      Löschen
  3. Auf jeden Fall....;)liebe Grüße von Frauke
    Ich habe schon mehrere Ebooks bei dir gekauft und finde sie sehr gelungen!!!

    AntwortenLöschen
  4. Ah wunderbar - das freut mich sehr! Vielen Dank!
    Ich bin hier auch schon fleißig am Werkeln und Fotografieren zum bereits fertigen Text... :)

    AntwortenLöschen

Hier ist Platz für Kommentare und Anregungen: