Mittwoch, 29. Juni 2016

Alles für den Puppensommer (Nr. 1: Badewäsche)

In letzter Zeit wurde ich mehrmals gefragt, ob ich denn nicht auch E-books zum Nähen für Sommerpuppenkleidung hätte. Na selbstverständlich! Obwohl... - stimmt... Wenn ich mir so die Fotos von meinen E-books mit den Anleitungen und Schnittmustern für einfach zu nähende (Baby-) Puppenkleidung so anschaue, dann sieht man nicht direkt auf den ersten Blick, dass man mit ihnen auch wunderschöne Puppenkleidung für den Sommer nähen kann. Das hängt sicherlich damit zusammen, dass ich diese E-books alle im Herbst geschrieben habe. Beim Knipsen der Fotos waren die Puppenmodelle dann natürlich der Jahreszeit entsprechend bekleidet: mit langen Hosenbeinen und Ärmeln an den Hemdchen und Kleidchen. Höchste Zeit also für ein paar sommerliche Varianten der Puppenkleidungsmodelle aus meinen E-books! Und da meine 3 Musen hier sich noch ganz dringend ein paar weitere Puppenaccessoires für den Sommer gewünscht haben, habe ich auch einige Freebooks, also kostenlose Anleitungen zum Selbermachen für die Zeit bis zum Beginn meiner Sommerpause Anfang August geplant. Was genau alles dabei sein wird, das werde ich jetzt noch nicht verraten. Es soll ja schon noch ein bisschen spannend sein... :)

Heute starten wir erst einmal mit Badewäsche für den Besuch am Strand oder im Schwimmbad. Es gibt ja bereits hier ein E-book für ganz einfach zu nähende Unter- und Badewäsche für die Schnuckele Stoffpuppen (bitte Link anklicken). Aber die dort gezeigten Hosen sind wirklich nur etwas für die Stoffpuppen. Die Gliederpuppen mit ihren schön ausgeformten runden Popos, auf denen sie alleine und stabil sitzen können, brauchen etwas weitere Hosenschnitte.


Wie man auf dem Foto oben sieht, trägt die 40 cm große Gliederpuppe Lena den Hüpfhosenanzug aus dem E-book für einfach zu nähende Puppenkleidung (bitte Link anklicken) - und zwar hier zum ersten Mal in der kurzen Variante. Beim Zuschnitt der Hosenteile bitte einfach beim Saum der Linienmarkierung für die "Kurze Hose" folgen! Ansonsten wird alles so genäht wie in der Anleitung mit Fotos zu jedem Arbeitsschritt beschrieben. Der kurze Hüpfhosenanzug oder man könnte auch sagen "Badeanzug im Retro Stil" ist super bequem, dank Druckknöpfen an den Trägerenden am Rücken ganz einfach an- und auszuziehen und - da sind Lena und ich uns einig - sehr "schnuckelig" :) 

Lenas jüngere Schwester hat zunächst einmal eine Badewindel mit Klettverschluss bekommen. Die Anleitung mit dem Schnittmuster für diese Windel ist bereits im E-book für die Baby Schnuckele Stoffpuppe sowie im E-book für die (Baby) Schnuckele Gliederpuppe (bitte jeweils den Link anklicken) enthalten. Die 30 cm kleine Lina (die Modellpuppe aus dem E-book für die Baby Schnuckele Gliederpuppe) wollte aber unbedingt noch ein Bikini Oberteil aus dem gleichen Stoff haben. Dieses ist wie folgt ganz einfach zu nähen:

Zuschnitt:

Wir brauchen ein rechteckiges Stück Baumwollestoff mit folgenden Maßen:
- Länge: Brustumfang der Puppe mal 2 plus 1 cm Zugabe
- Breite: variiert je nach Puppengröße (30/40/50 cm): 10/12/14 cm

Dazu brauchen wir noch ein bei Puppengröße 30/40/50 cm ca. 4/5/6 cm breites Gummiband in der Länge des Brustumfangs minus 2 cm.

Nähen des Bikini Oberteils:

Zuerst versäubern wir mit der Overlocknähmaschine oder dem Zick-Zack Stich der normalen Nähmaschine die beiden kurzen Stoffkanten.



Dann klappen wir parallel zur langen Stoffkante die Hälfte des Stoffes um (rechte Stoffseiten liegen aufeinander) und bügeln entlang der Umschlagkante.


Wir nähen nun mit einem Abstand von ca. 0,5 cm mit einem einfachen Vorwärtsstich entlang der offenen langen Stoffkante. Diese versäubern wir danach auch wieder mit der Overlocknähmaschine oder dem Zick-Zack Stich der normalen Nähmaschine. Und fertig ist der Stoffschlauch :)


Nun wenden wir den Stoffschlauch und bügeln ca. 0.5 cm Saumzugabe an den kurzen, noch offenen Seiten nach innen um.


Anschließend steppen wir mit einem einfachen Vorwärtsstich entlang der oberen und unteren langen Außenkanten - schön parallel zu den Kanten mit einem Abstand von ca. 0,5 cm. 



Jetzt ziehen wir mit Hilfe einer Sicherheitsnadel das bereits zugeschnittene Gummiband durch den Stoffschlauch hindurch und fixieren es am Anfang und Ende mit einer Stecknadel und sodann mit ein paar Vorwärtsstichen der Nähmaschine.


Anfang und Ende des nun dehnbaren Schlauchs verbinden wir mit ein paar "unsichtbaren", von Hand genähten Leiterstichen.


Das Bikini Oberteil ist nun fast fertig. Bei einer ersten Anprobe können wir abmessen, wie lang und breit die Träger sein sollen und wo wir sie dann festnähen möchten. Ich nähe vorne die Träger mit ein paar Vorwärtsstichen an der Innenseite fest und am hinteren Trägerende nähe ich Druckknöpfe an. Wer keine Träger möchte, der kann diese auch weglassen, denn durch den Zug des Gummibands hat das Oberteil bereits ausreichend Halt.


Zum Schluss heute Morgen noch das "Sahnehäubchen": zur Verzierung hat sich Lina einen Perlmuttknopf in Blütenform ausgesucht... :)



Ich wünsche viel Freude und Erfolg beim Nähen der Badewäsche für den Puppensommer!

In einer Woche kümmern wir uns dann um den Sonnenschutz. Bitte also bis dahin noch nicht Übertreiben mit dem Sonnenbad ;)

Bis bald und sommerliche Grüße,

Jenny

Freitag, 24. Juni 2016

Natürlich mit der Sonne gefärbt

sind diese neuen kuschelweichen Puppen- und Lockenmohairgarne in jeweils 3 verschiedenen Goldblond- 


und Brauntönen:


So ein traumhaft schöner Sommerbeginn! Ich habe es richtig genossen, die letzten Tage viel mehr Zeit als sonst draußen im Garten bei den Färbetöpfen zu verbringen und das langsame Aufziehen der natürlichen Färbungen zu beobachten. Da die 4 riesengroßen Linden bei uns im Garten gerade mit ihrer sommerlichen Blütenpracht und dem süßlichen Duft von Lindennektar Tausende Bienen, Hummeln und andere Insekten anziehen, über die sich wiederum die unzähligen Vögel hier freuen, war es auch ein wunderbares Klangerlebnis! Die bei so einem sommerlichen Fest für die Sinne entstandenen Färbungen sind jedes Jahr immer wieder etwas ganz Besonderes - so unglaublich kraftvoll. Ich weiß nicht, ob es mir gelungen ist, dies mit meinen Fotos "einzufangen" und zu vermitteln... Ich bin da ja alles Andere als ein unvoreingenommen neutraler Betrachter... ;) 


Besonders glücklich bin ich mit dem neuen Dunkelbraun - auf dem unteren Foto ganz links - weil so dunkle Färbungen nicht ganz so einfach mit rein natürlichen und gesundheitlich völlig unbedenklichen Zutaten, wie ich sie ausschließlich verwende, zu erzielen sind. Hier habe ich die dunkle Nuancierung mit Eisenwasser erreicht - wobei mir endlich die optimale Dosierung (also dunkel aber ohne jeglichen Graustich) gelungen ist.


Alle gezeigten Garne befinden sich bereits in meinen virtuellen Verkaufsregalen hier in meinem eigenen Shop und hier bei DaWanda (bitte einfach auf die Links klicken, dann geht es direkt zu den Shops!). Bei Interesse bitte einfach und baldmöglichst zugreifen, denn wie immer gilt: nur verfügbar solange der Vorrat reicht. Und mein Vorrat an pflanzengefärbten Puppenhaargarnen ist leider immer begrenzt, da die Pflanzenfärberei bei mir in liebevoller Handarbeit und kleinen Chargen erfolgt.

Ich wünsche allen noch einen ganz wunderbaren Sommeranfang! 

Bis bald und farbenfrohe Grüße,

Jennifer

P.S. oder Ausblick und Vorankündigung der Sommerpause: Hier geht es nächste Woche weiter mit einigen Stramperle Erstlingspüppchen. Ein paar davon sind bereits vorbestellt. Ich möchte gerne aber wie bei den Minis neulich eine farbenfrohe Gruppe machen, so dass einige bestimmt auch zum Sofortkauf angeboten werden können.  Im Juli wird es dann wieder mindestens 5 Minis zum Sofortkauf geben. Und dann habe ich noch eine Schnuckele Stoffpuppe und eine Herzle Gliederpuppe im Wunschpuppenbuch für den Juli vorgemerkt. Beide haben eigentlich noch Zeit bis Anfang September. Aber da ich dieses Jahr den ganzen August hindurch eine Internetshop Pause einlegen werde (bei Interesse an meinen Materialien bitte schon mal vormerken und bei Bestellungen in nächster Zeit berücksichtigen!) und gemeinsam mit meinen Jungs an einer Überraschung für die Herbstzeit arbeiten werde (pssst! Alles noch streng geheim!), möchte ich die beiden Wunschpuppen gerne schon vor der Sommerpause zum Leben erwecken. Mal sehen, was die zwei dazu meinen... Ich werde berichten :)

Samstag, 18. Juni 2016

Farbenfrohe Minis (aktualisiert)

...habe ich soeben hier in meinem Shop eingestellt (bitte hier auf den Link klicken). In der letzten Woche habe ich tatsächlich jeden Tag mindestens 1 Mini Baby zum Leben erweckt. Wenn ganz wenig Beratung und Versand von Bestellungen gefragt sind, dann können es sogar schon mal "Zwillinge" werden :) Ich liebe diese Mini-Woche jeden Monat und werde das auch weiterhin so beibehalten. Ganz lieben Dank dafür, dass sie so lieb an- und bei euch aufgenommen werden! Aktualisierung vom 23.06.2016: Alle Minis haben ein liebevolles Zuhause gefunden - ganz herzlichen Dank!



Hoch gerechnet auf das ganze Jahr wäre bei konstanter Mini-Woche ein richtiger Mini Baby Boom möglich... ;) Aber alles ist gut so wie es ist, und ich freue mich immer sehr auf diese eine Mini-Woche im Monat. Und jetzt bin ich glücklich, meinem Namen wieder alle Ehre machen zu können - der Regen hat aufgehört, die Sonne zeigt sich langsam wieder - perfektes Wetter für die Pflanzenfärberei! Es wird nämlich dringend Nachschub beim pflanzengefärbten Puppenmohair gebraucht. Deshalb fasse ich mich heute ganz kurz und wünsche ein wunderschönes Wochenende!

Farbenfrohe Grüße und bis bald,

Jennifer

Samstag, 4. Juni 2016

#puppenundbücher oder Lisas Geschichte

Ja, ich bin jetzt auch (endlich) bei Instagram :) Und ganz ehrlich - ich frage mich, warum ich erst jetzt die Tür zu dieser kreativen Wunderwelt gefunden und geöffnet habe. Ich bin ganz hin und weg von dem lieben Empfang, der wirklich unglaublich beeindruckenden kreativen Vielfalt und dem sehr sympathischen Austausch. Ich weiß immer noch gar nicht, wo ich zuerst schauen, herzen und kommentieren soll und gebe zu: Mich hat´s erwischt. Ich bin verliebt. Und meine Sorge, dass bei noch mehr social media womöglich das Familienleben und/ oder meine kreative Arbeit zu kurz kommen könnten, war auch unbegründet - zumindest bisher... ;) Aber das liegt vielleicht daran, dass ich grundsätzlich nicht lange am PC oder Handy ruhig sitzen kann. Spätestens nach einer halben Stunde müssen meine Hände etwas (er-) schaffen oder gestalten - und zwar in der realen Welt, nicht in der digitalen. So, und damit hätten wir die Überleitung zu meinem eigentlichen Thema: Das nächste Gemeinschaftsprojekt. Meine Freundin und Puppenmacher Kollegin Heike von Heikeleien Puppen und ich hatten ja zu Beginn des Jahres ein Märchen Gemeinschaftsprojekt, das nicht nur uns beiden viel Freude bereitet hat. Dabei sind die Puppenschwestern Schneeweißchen und Rosenrot entstanden, die ich hier im Blog vorgestellt habe. Jetzt im Sommer wollten wir gerne noch einmal so ein Gemeinschaftsprojekt starten. Erst hatten wir an Hänsel und Gretel gedacht. Aber das Märchenthema passt einfach so viel besser in die Herbst- oder Winterzeit. Deshalb soll es jetzt im Juni ganz generell um Lieblingsgeschichten oder -bücher gehen und natürlich die von ihnen inspirierten Puppen. Auf diese Idee hat mich eine ganz wunderbare Frau gebracht, deren herzerwärmende Geschichten mich schon seit meiner Kindheit begleiten.

"Ich glaube, Menschen werden glücklicher, wenn sie Puppen und Märchenbücher bekommen." 

Astrid Lindgren 

Ich glaube das auch :) Aber ich denke, dass das ebenso für Puppen und ganz generell für solche Bücher gilt, die das Herz berühren. Von Astrid Lindgrens Kinderbüchern hat eines ganz besonders mein Herz berührt - und zwar genau zu der Zeit als ich mit ihm das Lesen gelernt habe: 


Ich wollte mich daher einem schwedischen Puppenmädchen widmen, die in diesem für mich ganz besonderen Buch von Astrid Lindgren die Rolle der Erzählerin einnimmt. Na, wer ist das wohl?

Wie ich schon erfahren habe, gibt es noch andere Lieblinge aus den Geschichten von Astrid Lindgren, die zu wunderschönen Puppen inspiriert haben oder jetzt gerade inspirieren. Wer auch bei Instagram ist, kann Fotos dazu mit dem Hashtag #puppenundbücher oder #dollsandbooks posten. Aber bitte denkt daran, dass so manche besondere Namen wie z.B. Pippi Langstrumpf als Wortmarke geschützt sind (ihr könnt das hier in der Markenrecherche des DPMAregisters prüfen) und daher nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden dürfen. 

So, nun bin ich gespannt, ob meinem bislang ganz einsamen Foto zum Hashtag #puppenundbücher auf Instagram noch weitere folgen werden, und welches eure Lieblings(kinder)bücher sind. Und wenn ihr meinem kreativen Tagebuch auf Instagram (s. Link in der rechten Seitenleiste unten) folgen wollt, dann freue ich mich selbstverständlich auch sehr!

Aktualisierung: Ich freue mich, dass mittlerweile schon einige von Lieblingsbüchern inspirierte Puppen unter dem #pupppenundbücher bzw- #dollsandbooks zu finden sind. 

Diese 40 cm große Herzle Gliederpuppe namens Lisa ist jetzt auch dabei:



Lisa wollte unbedingt noch eine apfelgrüne Strickjacke (passend zu den Ringelsöckchen) und gerne auch noch 2 große Brüder, eine beste Freundin und 3 weitere liebe Spielkameraden aus der Nachbarschaft, ein Lämmchen und ... ganz bestimmt auch noch eine liebe Puppenmama... 

Aktualisierung: Noch bevor ich die Knöpfchen an ihrer apfelgrünen Strickjacke annähen konnte, hatte Lisa eine ganz liebe Puppenmama gefunden - vielen herzlichen Dank und ganz viel Freude mit Lisa!


Die 40 cm großen Herzle Gliederpuppen sind genau richtig für alle kleinen und großen Puppenfreunde, die ein mittelgroßes, aufwändig und detailgetreu gestaltetes Puppenkind zum Spielen und Ankleiden wünschen. Sie sind die größeren Geschwister der 30 cm kleinen Herzle Baby Gliederpuppen. Die nahezu geraden Arme und Beine (Ellbogen und Knie sind jedoch erkennbar) sind mit einer sauberen und sehr stabilen Naht von innen so in das Bauchteil eingenäht, dass die Puppe einen wunderschön geformten Po hat, auf dem sie alleine und stabil sitzen kann. Wie ihre Puppengeschwister hat auch das 40 cm große Herzle Puppenkind eine niedliche Stupsnase, hübsche kleine Ohren, einen dezent mit Knötchenstich gestickten Bauchnabel sowie aufwändig gestaltete "Knubbelfüße", die wie gemacht sind für diese Schnürschuhe aus pflanzengefärbtem Bioland Schurwollefilz:


Der Körper ist aus dem GOTS zert. Bio Baumwolle Puppentrikot im Farbton apricot genäht. Die doppelte Hautschicht sorgt für maximale Stabilität und Haltbarkeit. Die langen Haare sind aus pflanzengefärbtem Puppenmohair im Farbton hell schwedenblond und können mit den Fingern oder einer weichen Bürste frisiert werden. Wie alle Herzle Gliederpuppen hat auch Lisa ein pflanzengefärbtes Herz aus Bio Schurwollefilz...



...und ist schön fest mit reiner Bioland Vlieswolle (zum Hineinkuscheln, s. Foto) und natürlich ganz viel Liebe gefüllt :)



Ich bin sehr gespannt, welche von Lieblingsbüchern inspirierte Puppenkinder sich noch zu Lisa gesellen werden und freue mich darauf, sie kennen zu lernen. 

Bis bald und farbenfrohe Grüße,

Jennifer