Samstag, 17. Januar 2015

Sara

hat kurz nach Weihnachten - gerade als zum ersten Mal in diesem Winter der Schnee in dicken Flocken vom Himmel rieselte - bei mir angeklopft. TOCK, TOCK! Unser Weihnachtsbesuch hatte sich gerade verabschiedet, ich schaltete den Staubsauger aus. Das nächste Klopfen klang deshalb wohl noch lauter in meinen Ohren. TOOOCK, TOOOCK! Meine Lieben waren alle ganz still mit ihren Weihnachtsgeschenken beschäftigt. Sie konnten das nicht gewesen sein. Und das Klopfen kam auch nicht von der Tür, sondern aus meinem Puppenatelier, genauer aus dem Schrank mit den Puppenschätzen. Die sind gefüllt mit all den Materialien, die das Herz einer Puppenmacherin höher schlagen lassen. Wenn ich also genau dieses Klopfen höre, dann weiß ich, dass das ein Puppenkind ist, das geboren werden möchte. Ich stelle dann aus den vielen kleinen textilen Schätzchen so lange Kompositionen zusammen, bis ich das Puppenkind sehe, das mich voller Vorfreude anlacht. Manchmal verrät es mir sogar schon seinen Namen:


So ist das bei all meinen Puppen.  Und so war es auch bei Sara, meiner ersten ca. 55 cm großen Babypuppe, die begleitet wurde von einem kleinen Eisbären... 


- genauer gesagt einem kleinen Eisbärmädchen mit roten Bäckchen und einem puscheligen Bärenschwänzchen -


und vielen kleinen kugelrunden und samtig weichen Schneeflöckchen. Diese landen am allerliebsten auf kuscheligen rosaroten Babystricksachen ;)


Das Eisbärmädchen hat ein warmes weiches Fell aus Bio Baumwolle. Das hält prima von außen warm. Aber innere Wärme kommt - wie wir alle wissen - vom Herzen.  


Deshalb kuschelt es sich am liebsten den ganzen Tag an die kleine Sara und weicht ihr nicht von der Seite - außer vielleicht beim Wechseln der Windeln ;)


Dabei ist das doch gar nicht schlimm! Und ist das nicht ein niedlicher Po? 


Ist es zu glauben, dass ich tatsächlich 2 Jahre an dem Schnittmuster "herumgefeilt" habe bis diese Babypuppe in Neugeborenen Größe geboren werden konnte? Ja, es ist bei Puppen wie bei allen guten Dingen: Sie brauchen Zeit, mitunter viel Zeit - zum Wachsen im Einklang mit ihrer einzigartigen Melodie, die mit einem Anklopfen beginnt :)


In diesem Sinne wünsche ich ein wunderschönes Wochenende mit viel Zeit für alles, was da so "anklopft"- bis bald,

Jennifer

P.S.: Sara ist bereits adoptiert. Wer gerne eine so eine Babypuppe in Neugeborenen Größe adoptieren möchte, der findet hier in meinem Pflanzenfaerberin Shop weitere Informationen und kann gerne mit mir Kontakt aufnehmen (jennifer@pflanzenfaerberin.de).